bill.de, die regionale Plattform im Dreiländereck
Zurück zu Bill.de
HomeImpressumDatenschutzredaktion@bill.de

 

 

 

 

Home
bill.de Special
Bill.de Pinup
Was ist bill.de?
Surftest
Was bin ich für ein Surfer
Welcher Tag ist der 31.12.2010 ?
Welcher Tag ist heute ?
Marktplätze
Bills Bären
Bills Bücher
Bills Erotic
Bills Gothic
Bills Romane
Bills Toys
Bills Souveniers
Freizeit
Laguna
Nachrichten
Das Kroko in Freiburg
Der Schwarzwaldelch
Redaktion@Bill.de
Regionales
Basel online
Redaktion@Bill.de
Städte / Kultur
Basel
Freiburg
Historische Stadtführung Freiburg
Inzlingen
Lörrach
Weil am Rhein
Weil-Haltingen
Impressum
AGBs Bill.de
Anregungen
Fernabsatzgesetz
Datenschutzerklärung
Impressum
Linkurteil

Digitale Sigmnatur

Digitale Signatur


Wer seinen "Friedrich Wilhelm" zur Besiegelung des geschlossenen Vertrags
feierlich an die entsprechende Stelle setzt, kann dies bald auch mit dem
Segen des Gesetzgebers in virtueller Form tun. In gerade abgelaufenen Jahr
wurde das "Gesetz ueber Rahmenbedingungen zur elektronischen Signatur"
beschlossen, mit dem eine einheitliche Infrastruktur fuer den
elektronischen Geschaeftsverkehr geschaffen werden soll. Das Gesetz
liefert hierfuer die Rahmenbedingungen und soll der digitalen Version
neben der handschriftlichen zu Rechtsgueltigkeit zu verhelfen. Die
Rechtsgueltigkeit wird in einem gesonderten Gesetzentwurf geregelt. Mit
dem deutschen Gesetz wird gleichzeitig EU-Recht umgesetzt.


Die digitale Signatur ist mit einem Siegel vergleichbar, das als
Schluessel generiert und an das jeweilige Dokument angehaengt wird. Bis
die elektronische Variante gleichberechtigt neben der herkoemmlichen
Unterschrift unter einem Vertrag steht, sind noch Huerden zu ueberwinden,
denn der Echtheitsbeweis muss erbracht werden. Die digitale Unterschrift
muss faelschungssicher sein und darf nicht unbemerkt veraendert werden.
Das neue Gesetz sieht deshalb vor, dass die handsignierte Unterschrift
erst bei einer der Zertifizierungsstellen hinterlegt wird, bevor die
elektronische Signatur ausgegeben wird. Nicht nur aus Buergernaehe,
sondern auch aus Kostengruenden laufen derzeit Pilotprojekte in der
oeffentlichen Verwaltung, in denen Abwicklung einfacher
Behoerdenangelegenheiten via Internet erprobt wird. (ub)

 

Kommentar:

Umständlich.... aber letztendlich vernünftig.
Die Zeit des "dokumentenunsicheren" Netzes sind vorbei, willkommen im neuen Jahrtausend.

 

Weitere Themen der Redaktion@bill.de

redaktion@bill.de
(Quelle Internet / Autor wenn nicht erwähnt, UNBEKANNT)

© sinc 1994 Bill.de.
All Rights Reserved.

ImpressumLink-UrteilAGBDatenschutz Home