bill.de, die regionale Plattform im Dreiländereck
Zurück zu Bill.de
HomeImpressumSpieleckeTV-Kinoredaktion@bill.de

 

 

 

 

[an error occurred while processing this directive]
Home
bill.de Special
Bill.de Pinup
Was ist bill.de?
Surftest
Was bin ich für ein Surfer
Welcher Tag ist der 31.12.2010 ?
Welcher Tag ist heute ?
Versicherungswitze
Fernwartung
Marktplätze
Bills Bären
Bills Bücher
Bills Erotic
Bills Gothic
Bills Romane
Bills Toys
Bills Souveniers
Modellbahnreparaturwerkstatt
Freizeit
Online Spiele
Gratis im Netz
Kursangebote
Nachrichten
Radio Sender
Regionales
Städte / Kultur
Zeitungen
Impressum

Klicken und warten: Einkauf mit Verzögerungen

c't-Umfrage: Keine Entwarnung beim Online-Shopping

[1]Hannover, 11. Januar 2002 - Die Liefer-Zuverlässigkeit
von Online-Shops lässt zu wünschen übrig. Das hat das
Computermagazin c't [2] in einer nicht repräsentativen
Umfrage unter seinen Lesern herausgefunden und in der
aktuellen Ausgabe 2/02 veröffentlicht.


Die Online-Branche selbst zeigt sich höchst zufrieden
mit dem Weihnachtsgeschäft 2001. Amazon rechnet in
Deutschland sogar mit einer Umsatzsteigerung von über
40 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die 1460 c't-Leser,
die sich an der Umfrage beteiligt haben, hatten dagegen
oftmals Grund zur Klage. So manches Geschenk lag aufgrund
diverser Lieferschwierigkeiten nicht pünktlich unterm
Weihnachtsbaum.


Der Umfrage zufolge hatten die Händler sogar in 22
Prozent der Fälle nicht rechtzeitig geliefert. Doch
zeigt dieses Ergebnis bei weitem nicht das reale Bild,
weil unzufriedene Kunden in der Regel eher an einer
solchen Umfrage teilnehmen als zufriedene. Es definiert
aber einen Durchschnitt, an dem die Leistungen der Shops
sich messen lassen.


Bei Pearl Agency kam laut Umfrage nicht eine einzige
Bestellung pünktlich an. Auch Bol.de und Buch.de lagen
unter dem Durchschnitt. Ein Reihe von c't-Lesern hat sich
auch über verspätete Auslieferungen bei Primus-Online
beschwert. Die Händler begründen solche Vorfälle mit
Umstellungen ihrer Logistik oder Vorbestellungen von CDs,
die noch nicht veröffentlicht waren. Einhellig zufrieden
zeigten sich die Kunden, die bei Dress-for-less Kleidung
geordert hatten und damit laut Marktstudien im Trend des
Weihnachtsgeschäfts 2001 lagen. Auch Amazon lag über dem
Durchschnitt.


"Wer zukünftig sicher sein will, das Buch oder die CD zum
gewünschten Termin zu erhalten, sollte frühzeitig bestellen
oder in einem realen Geschäft einkaufen", rät c't-Redakteur
Axel Kossel. Auch wenn die Ware im Online-Shop als lieferbar
gekennzeichnet ist, kann man sich nicht auf diese Angabe
verlassen. Viele Leser berichten von Fällen, in denen sogar
bereits bestätigte Liefertermine nicht eingehalten wurden. (ad)

Kommentar:

Unsere Abteilung Eck24.de mit Ihren angeschlossenen Shops wurde hinsichtlich diesem Problem befragt.

Natürlich gibt es immer mal wieder Lieferschwirigkeiten, die aber meist mit einer kleinen Mail beantwortet werden kann. Hauptproblem sind auch hier die Liereranten, die teilweiße mit der Produktion nicht nachkommen, oder aber der Artikel vergriffen ist. Auch dies läßt sich mit einenr kleinen Mail klären.

Also warum warten, schließlich will ja über den Shop verkauft werden.

 

Weitere Themen der Redaktion@bill.de

redaktion@bill.de
(Quelle Internet / Autor wenn nicht erwähnt, UNBEKANNT)

© 1994-2015 Bill.de.
All Rights Reserved.

ImpressumLink-UrteilAGBVirtuelle Tour Home